Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle offenen Trainings, Workshops und Seminare von mondpropaganda – Nadja Bungard – im Folgenden Veranstalter genannt, Franz-Mehring-Platz 1, 10243 Berlin.

1. Die Preise umfassen, soweit nichts anderes angegeben, die Teilnahme an der Veranstaltung, Vermittlung der Trainingsinhalte gemäß der Trainingsbeschreibung, die Bereitstellung erforderlicher Materialien und Veranstaltungsräume für die Dauer des Trainings, die Trainingsunterlagen nach Verfügbarkeit und Pausengetränke.

2. Auf Wunsch kann eine Bescheinigung über die Teilnahme am Training ausgestellt werden.

3. Der Vertrag kommt erst mit der Buchungsbestätigung (Annahmebestätigung) der per Internet, per Post, per Fax oder per E-Mail eingegangenen Buchungen des Kursteilnehmers durch den Veranstalter bzw. Eventbrite – gesonderte Hinweise sind dort zu beachten – zustande.

4. Die Buchungsbestätigung erfolgt unter Vorbehalt, dass die vorgesehene Mindestteilnehmerzahl von 2 Personen erreicht wird.

5. Von der Seminarteilnahme kann bis 21 Tage vor Seminarbeginn kostenfrei und bis 10 Tage vorher mit 50% Kostenerstattung zurückgetreten werden. Danach ist der volle Seminarpreis fällig. Der gesamte Betrag ist auch bei vollständiger oder teilweiser Nichtteilnahme zu entrichten.

6. Sie sind jederzeit berechtigt einen Ersatzteilnehmer zu benennen.

7. Der Veranstalter behält sich vor, die Inhalte und den Ablauf des Trainings aus organisatorischen oder didaktischen Gründen geringfügig zu modifizieren oder einen Referenten aus wichtigem Grund zu wechseln.

8. Die Rechnungsstellung erfolgt vor Trainingsbeginn. Der in der Rechnung ausgewiesene Betrag ist ohne Abzug direkt nach Rechnungseingang und in jedem Fall vor Beginn des Trainings zu begleichen.

9. Der Veranstalter speichert die von Ihnen bei einer Anmeldung angegebenen Informationen ausschließlich, um Ihre Trainingsteilnahme zu bearbeiten und vor, während und nach dem Training mit Ihnen in Kontakt treten zu können.

10. Der Kunde nimmt zur Kenntnis, dass der Veranstalter keine Verantwortung für Unfälle, die sich auf dem Weg des Kunden zum und vom Trainingsort ereignen, übernimmt.

gültig ab 1. Oktober 2014